Alles über Ur-Salz

Was ERNTESEGEN Ur-Salz ausmacht

  • Steinsalz aus dem Ur-Meer
  • Geschützt vor heutigen Umwelteinflüssen
  • Naturbelassen, unbehandelt und ohne Zusätze
  • ERNTESEGEN Ur-Salz 400g Dose von ÖKO-TEST (Ausgabe 04/2004) mit „sehr gut“ beurteilt

Übrigens: ERNTESEGEN Ur-Salz wird in allen würzigen Produkten von ERNTESEGEN verwendet und ist auch mit Kräutern erhältlich.

Qualität macht den Unterschied

ERNTESEGEN Ur-Salz stammt aus dem Ur-Meer, das vor ca. 220 Millionen Jahren durch Klimaveränderungen austrocknete. Durch Erdverschiebungen gelangte das Salz unter die Erdoberfläche und lagert heute als Steinsalz in mehreren hundert Metern Tiefe – geschützt vor heutigen Umweltbelastungen. Steinsalz enthält ca. 1,2% Mineralien und Spurenelemente.


ERNTESEGEN Ur-Salz und Himalaya Ur-Salz sind naturbelassen, unbehandelt und frei von Zusätzen. Das ERNTESEGEN Ur-Salz wird in Salzlagerstätten in Deutschland abgebaut. Das ERNTESEGEN Himalaya Ur-Salz wird in der Salt-Range, einer der größten und ältesten Salzlagerstätten der Welt, abgebaut. Die Salt Range befindet sich in Pakistan und ist Teil der Siwalikketten, einer Vorbergzone des Himalaya. Das Salz wird bergmännisch abgebaut, vermahlen und abgefüllt. Im Gegensatz zu Siedesalz wird ERNTESEGEN Ur-Salz nicht mit Wasser gelöst, eingedampft und raffiniert. Es wird nichts weggenommen und nichts hinzugefügt – es ist naturbelassen und unbehandelt.


ERNTESEGEN Ur-Salz in der 400g Dose wurde von ÖKO-TEST mit „sehr gut“ beurteilt.*

Kurz: ERNTESEGEN Ur-Salz ist Qualität, auf die Sie sich verlassen können.

Es werden 3 Arten der Salzgewinnung unterschieden:

Steinsalz
Entstanden durch das Verdunsten früherer Meere. Wird in unterirdischen Stollen abgebaut, zerkleinert und gesiebt.

Meersalz
Wird aus Meerwasser gewonnen, das in künstlich angelegten Becken durch Sonne, Wind und Wärme eintrocknet.

Siedesalz
Entsteht durch Verdampfung von Sole oder Salzlösungen.

Salz – das weiße Gold
Salz wird von uns Menschen seit rund 12.000 Jahren genutzt. Dabei hatte es nicht nur alltäglichen Gebrauchswert, sondern oft auch Symbolcharakter. In der antiken Mythologie wurde es zum Beispiel als Göttergabe gesehen und nicht selten wurde Salz eine reinigende Wirkung beigemessen. Auch der römische Naturwissenschaftler Plinius d. Ä. sagte schon vor ca. 2.000 Jahren, dass Sonne und Salz unentbehrlich für alles Leben sind. Als weißes Gold war Salz lange nur den Reichen vorbehalten und dementsprechend begehrt. Auch wenn der Chemiker Justus von Liebig (1803 – 1873) Salz noch den kostbarsten Edelstein von allen nannte, so bezog sich das eher auf seine Eigenschaften, als auf den Preis. Denn im Laufe der Zeit wurde Salz immer erschwinglicher und ist heute vergleichsweise günstig – aber deshalb nicht weniger wertvoll für den Menschen. Für unsere Ernährung ist es unverzichtbar, weil seine Mineralstoffe lebenswichtige Aufgaben erfüllen.

Baustein unseres Lebens
Salz mit seinen Hauptbestandteilen Natrium und Chlorid ist lebensnotwendig, weil es – ähnlich wie Mineralstoffe und Vitamine – nicht vom Körper selbst gebildet werden kann. Ein Erwachsener benötigt täglich ca. 6 Gramm Salz, um neben anderen Körperfunktionen einen ausgeglichenen Flüssigkeitshaushalt aufrecht zu erhalten. Dabei bindet Natrium Wasser und hält es zusammen mit Chlorid im Gewebe. Außerdem reguliert Natrium gemeinsam mit Kalium die Reizleitung zwischen Nerven und Muskeln und hilft Zucker oder Aminosäuren in die Zellen zu transportieren. Chlorid wirkt hingegen an der Entstehung von Magensäure mit. Aus diesem Grund wird Salz nicht nur zum Würzen verwendet, sondern ist wichtiger Baustein unseres Lebens. Darüber hinaus dient es auch in anderer Form unserem Wohlbefinden. Probieren Sie es am besten selbst: Im Folgenden finden Sie Anregungen für weitere Verwendungsmöglichkeiten. Es gibt also viele Gründe, sich für ERNTESEGEN Ur-Salz zu entscheiden.

Wohltuend von innen: Trinksole
Trinksole gilt als vitalisierend, entschlackend und belebend. Sie regt die Verdauung und den Stoffwechsel an und beeinflusst vorteilhaft den Elektrolythaushalt des Körpers.
Vorbereitung und Anwendung:
Füllen Sie ein Gefäß etwa zur Hälfte mit feinem Salz oder gröberem Granulat und gießen Sie es mit Wasser auf. Nach einiger Zeit hat sich eine gesättigte, ca. 26%ige Salzlösung gebildet, mit der Sie Speisen würzen und eine Sole-Trink-Kur machen können. Dazu nehmen Sie morgens – je nach Verträglichkeit – bis zu einem Esslöffel (ca. 8ml) Sole auf ein Glas frisches Wasser (200ml) und trinken dies auf nüchternen Magen. Bis sich das Salz ganz aufgelöst hat, können Sie immer wieder Wasser nachfüllen – solange bleibt die Sole gesättigt.
Zu Wirkungsweise und Anwendungsfragen informieren Sie sich bitte in der entsprechenden Fachliteratur oder halten Sie Rücksprache mit Ihrem Arzt.

Wohltuend von außen: Vollbäder
Solebäder wirken wohltuend – besonders bei trockener und strapazierter Haut. Der Körper entspannt und erholt sich, die Haut wird belebt und gestrafft. Da die natürliche Schutzschicht beim Baden in Sole erhalten bleibt, trocknet die Haut nicht aus und kann sich regenerieren.
Vorbereitung und Anwendung:
Der Salzgehalt sollte nicht unter 1% liegen. Für ein Vollbad benötigen Sie also mindestens 1,5kg Salz. Je nach Verträglichkeit kann der Salzgehalt bis 6% gesteigert werden. Zum Vergleich: Meerwasser hat einen Salzgehalt von ca. 3,5%, das Tote Meer von bis zu 32%. Hängen Sie einen Stoffbeutel mit Salz in den Wasserzulauf oder streuen Sie es in die Wanne und lassen das heiße Wasser einlaufen. Die Badezeit sollte etwa 20 Minuten bei ca. 37° C Wassertemperatur betragen. Anschließendes Ruhen steigert die Wirkung.

ERNTESEGEN Ur-Salz ist auch
als 5kg-Gebinde erhältlich.




Druckversion
nach oben
cmsfrog.de - nunodesign.de